Was ist Dolomitmarmor?

Dolomitmarmor entsteht aus reinen Dolomitsteinen. Häufiges Nebengemengteil ist der Glimmer Phlogopit.

Er ist etwas säurebeständiger als der normale Marmor. Erkennbar ist er häufig an dem bronzefarbig schimmernden Glimmer (Phlogopit). Die gut spaltbare Natursteinsorte Palisandro ist ein typischer Vertreter eines Dolomitmarmors. Petrographisch ist er ein metamorphes Gestein, das durch Umwandlung (Metamorphose) von Dolomit (Gestein) entsteht, und zwar im Erdinnern durch Hitze und Druck.

Farbe: weiß, grau, bräunlich.

Was sind die technischen Werte* des Dolomitmarmors?

Druckfestigkeit 99 N/mm²
Biegezugfestigkeit 13,2 N/mm²
Wasseraufnahme 0,23 Gew.-%
Rohdichte 2,85 g/cm³

Deutsche Vorkommen: Lengefeld (mittleres Erzgebirge).

Ausländische Sorten (Auswahl): Thassos White (Griechenland), Rajasthan (Indien); Palissandro (Italien).

Verwendung: Bodenbeläge, Wandbekleidungen, Massivarbeiten, Bildhauerstein.