Was ist Silikatmarmor?

Kalksilikatgesteine (Silikatmarmore) sind metamorphe Gesteine, die neben Calcit silikatische Mineralien wie Glimmer (Fuchsit, Phlogopit), Granat (z. B. Grossular), Klinopyroxen, Quarz, Tremolit, Vesuvian oder Wollastonit enthalten. Gelegentlich kommt auch Dolomit hinzu. Das Gefüge ist sehr unterschiedlich ausgebildet. Es kann richtungslos bis schlierig-flaserig und dicht bis körnig-kristallin sein. Silikatmarmore sind aus tonigen oder sandigen Kalksteinen durch großräumige Regionalmetamorphose entstanden. Der Silikatanteil kann aber auch durch magmatische Beeinflussung (Kontaktmetasomatose) zugeführt worden sein.

Farbe: weiß, gräulich, gelblich, grünlich.

Was sind die technischen Werte* des Silikatmarmor?

Druckfestigkeit N/mm²
Biegezugfestigkeit N/mm²
Wasseraufnahme Gew.-%
Rohdichte g/cm³
Schleifabnutzung cm³/50cm²

* Die genannten “Technischen Werte” sind nach Angaben der DIN 52 100 und anderen Quellen zusammengestellt und geben die Spannweiten mechanischer Parameter für das Gestein wieder.

Ausländische Sorten (Auswahl): Lapponia Green (Finnland); Cipollono (Italien)

Verwendung: Innenarchitektur.